Veranstaltungen laden

19. Jun 19:30 - 21:00

Von Buddha zu Franz von Assisi und Rainer Maria Rilke

Wege der Erkenntnis, des Mitleids und der Liebe

Dozent / Künstler: RENÉ MADELEYN

Franz von Assisi und Thomas von Aquin waren Vertreter ganz großer Orden des Mittelalters. Franz von Assisi, radikal in seiner Haltung, demütig und selbstlos, liebte alle Geschöpfe dieser Welt. Thomas von Aquin wiederum war der größte christliche Denker des Mittelalters. In diesen Geistesführern lebte der Christusimpuls in unterschiedlicher Weise. Bei Franz von Assisi war er geprägt von einer Geistesschülerschaft des Buddha in einem früheren Erdenleben. Für Rilke war Franz von Assisi das unerreichte Vorbild, enge Freunde wollten in ihm einen «modernen» Franziskus sehen.

RENÉ MADELEYN, geboren 1951, Studium der Medizin in Tübingen, der Anthroposophie am Priesterseminar der Christengemeinschaft und in Dornach.
Klinische Ausbildung in Herdecke und von 1991 – 2016 leitende Tätigkeit als Kinderarzt an der Filderklinik. Zur Zeit Herausgabe des Briefwechsels zwischen Rilke und der Goetheanum- Schauspielerin Elya Nevar.

Details

Datum:
19. Jun
Zeit:
19:30 - 21:00
Veranstaltungsart:
Dozent / Künster:

Veranstalter

Anthroposophische Gesellschaft Stuttgart
Telefon:
+49 (0) 711 – 16431 -14
E-Mail:
Webseite:
https://rudolf-steiner-haus-stuttgart.de

Veranstaltungsort

Rudolf Steiner Haus Stuttgart | Großer Saal
Zur Uhlandshöhe 10, Stuttgart, 70188 Deutschland
+ Google Karte
Telefon:
+49 (0) 711 – 16431 -14
Webseite:
https://rudolf-steiner-haus-stuttgart.de