Veranstaltungen laden

  • Diese Veranstaltung ist bereits vorbei.
18. Nov 19:30 - 21:00

Kann man Karma verhindern?

INTERDISZIPLINÄRES PODIUMSGESPRÄCH zwischen Dr. Ulrich Kaiser (Waldorlehrer aus Hamburg), Ingo Möller (Pfarrer in der Christengemeinschaft aus Winterbach), Dr. Wolfgang Streit (Facharzt für Allgemeinmedizin aus Stuttgart) und Dr. Jörg Ewertowski (Bibliothekar im Rudolf Steiner Haus in Stuttgart)

Karma ist weder ein Naturgesetz noch ein Moralgesetz. Es ist keine Erklärung für Schicksalsschläge, und der Karmagedanke enthält keine Aufforderung für den, der ihn sich zu eigen macht, „vorgeburtliche Entschlüsse“ zu verwirklichen. Dennoch verändert der Karmagedanke meine Lebensmaximen und meine Entscheidungen, auch dann, wenn ich nicht davon ausgehe, dass jeder Schicksalsschlag eine notwendige Folge vergangener Handlungen oder Entscheidungen sein muss. Was bringt uns dazu, über das Karma nachzudenken und welche Lebenshaltungen ruft das Umgehen mit dem Karmagedanken in uns neu hervor?

 

TEILNAHME Bitte beachten Sie die Hinweise hier
KONTAKT Barbara Neumann, Tel. 0711–164 31 31, sekretariat@arbeitszentrum-stuttgart.de
KOSTEN Eintritt frei, Spenden erbeten
VERANSTALTER Arbeitszentrum Stuttgart

Veranstaltungsort

Rudolf Steiner Haus Stuttgart | Großer Saal
Zur Uhlandshöhe 10, Stuttgart, 70188 Deutschland
+ Google Karte
Telefon:
+49 (0) 711 – 16431 -14
Webseite:
https://rudolf-steiner-haus-stuttgart.de