Veranstaltungen laden

  • Diese Veranstaltung ist bereits vorbei.
29. Jan 19:30 - 21:00

Elisabeth Vreede

Ihr Beitrag zum Aufbau der Freien Hochschule für Geisteswissenschaft und dessen aktuelle Bedeutung

Dozent / Künstler: Dr. Martin Basfeld

Rudolf Steiner schätzte die Bedeutung von Elisabeth Vreedes  Beitrag zur Spiritualisierung der Wissenschaft außerordentlich  hoch ein. Dennoch wurde dies bis heute in der anthroposophischen  Bewegung nicht ausreichend gewürdigt. Elisabeth  Vreede wurde immer wieder vergessen und ignoriert. Dabei  lassen sich an ihrer Art Forschung und Leitung der mathematisch-  astronomischen Sektion bis 1935 immer noch sehr  viele Impulse gewinnen zur sozialen und wissenschaftlichen  Weiterentwicklung der Freien Hochschule für Geisteswissenschaft.  Dies soll Gegenstand des Vortrags sein.

MARTIN BASFELD Karlsruhe, geb. 1956, Studium der Physik in Göttingen, 13 Jahre Mitarbeiter am  Friedrich von Hardenberg-Institut für  Kulturwissenschaften in Heidelberg,  sechs Jahre Oberstufenlehrer an der  Waldorfschule in Karlsruhe, von 2002  bis 2017 leitende Mitarbeit am Institut  und an der Akademie für Waldorfpädagogik  in Mannheim. Seitdem  freie Lehre und Forschung. Veröffentlichungen  über Allgemeine Anthroposophie, Sinneslehre,  Wärme und Evolution, Physikgeschichte und Reinkarnation  und Karma.

KONTAKT ags@rudolfsteinerhaus.org, Tel. 0711–164 31 14
KOSTEN Eintritt frei, Spenden erbeten
VERANSTALTER Anthroposophische Gesellschaft Stuttgart

 

Details

Datum:
29. Jan
Zeit:
19:30 - 21:00
Veranstaltungsart:
Dozent / Künster:

Veranstalter

Anthroposophische Gesellschaft Stuttgart
Telefon:
+49 (0) 711 – 16431 -14
E-Mail:
Webseite:
https://rudolf-steiner-haus-stuttgart.de

Veranstaltungsort

Rudolf Steiner Haus Stuttgart | Großer Saal
Zur Uhlandshöhe 10, Stuttgart, 70188 Deutschland
+ Google Karte
Telefon:
+49 (0) 711 – 16431 -14
Webseite:
https://rudolf-steiner-haus-stuttgart.de