Veranstaltungen laden

21. Apr 19:00 - 20:30

Die Corona-Krise

Was haben wir für die Anthroposophische Medizin daraus gelernt? Rückblick und Vorblick

Dozent / Künstler: Philipp Busche

Die Coronakrise war und ist auch für die Anthropsophische Medizin eine ganz große Herausforderung. Nicht nur wir als Individuen sind aufgefordert, angesichts einer sich immer wieder wandelnden Realität dazuzulernen, auch die anthroposophische Ärzteschaft musste ständig ihre Sicht auf die Coronainfektion erweitern. Eine Fülle konstruktiver Stellungnahmen und Erfahrungen mit Maßnahmen der Anthroposophischen Medizin war die Folge, aber auch Kontroversen blieben nicht aus – dem Wesen eines Lernprozesses entsprechend. Eine eigenständige und zugleich von Solidarität geprägte Haltung im Umgang mit Impfungen muss gefunden werden und immer wieder neu die Frage nach dem tieferen Sinn einer derartigen Pandemie gestellt werden.

PHILIPP BUSCHE ist Facharzt für Innere Medizin und Gastroenterologie. Seine Facharztweiterbildung absolvierte er an der Filderklinik und im Robert- Bosch-Krankenhaus in Stuttgart. Heute ist er Geschäftsführender Vorstand der Gesellschaft für Anthroposopische Medizin, leitet die Innere Medizin und Ärzteausbildung der Klinik Arlesheim. Seit 2004 unterrichtet er auch an der Eugen-Kolisko-Akademie.

TEILNAHME Bitte beachten Sie die Hinweise hier
KONTAKT ags@rudolfsteinerhaus.org, Tel. 0711–164 31 14
KOSTEN Eintritt frei, Spenden erbeten
VERANSTALTER Anthroposophische Gesellschaft Stuttgart

Details

Datum:
21. Apr
Zeit:
19:00 - 20:30
Veranstaltungsart:
Dozent / Künster:

Veranstalter

Anthroposophische Gesellschaft Stuttgart
Telefon:
+49 (0) 711 – 16431 -14
E-Mail:
Webseite:
https://rudolf-steiner-haus-stuttgart.de

Veranstaltungsort

Rudolf Steiner Haus Stuttgart | Großer Saal
Zur Uhlandshöhe 10, Stuttgart, 70188 Deutschland
+ Google Karte
Telefon:
+49 (0) 711 – 16431 -14
Webseite:
https://rudolf-steiner-haus-stuttgart.de