Veranstaltungen laden

17. Nov 10:00 - 17:30

Der Weg des Bodhisattva im Buddhismus und in der Anthroposophie

TAGESSEMINAR MIT JOHANNES GREINER / AESCH (CH) UND ANDREAS NEIDER / STUTTGART

Dozent / Künstler: JOHANNES GREINER, ANDREAS NEIDER

TAGESSEMINAR MIT JOHANNES GREINER / AESCH (CH) UND ANDREAS NEIDER / STUTTGART

Der buddhistische Borobudur als gebauter Schulungsweg
MIT LICHTBILDERN VON JOHANNES GREINER

Nach Rudolf Steiners Forschungen wurde Buddha an der Zeitenwende zum Schüler des Christus. Dadurch bekamen bestimmte buddhistische Menschengemeinschaften das Bedürfnis, dem Buddhismus das Erdenbejahende und Mitfühlende des Christus einzufügen. Dies geschah durch die Besinnung auf die Bodhisattvas – insbesondere auf denjenigen des Mitgefühls. Dieser „christliche“ Buddhismus führte zu gewaltigen Bauwerken und großen Kunstwerken, wie dem javanischen Borobudur und den Bauten des Jajavarman VII. in Angkor. Der Borobudur als gebauter Schulungsweg, der den Weg von Imagination, Inspiration und Intuition umfasst, wird den Schwerpunkt dieser Darstellungen bilden.

Der Bodhisattva in der Darstellung Rudolf Steiners
MIT ANDREAS NEIDER

Rudolf Steiner hat in seinem Schulungsbuch „Wie erlangt man Erkenntnisse der höheren Welten?“ ganz am Ende ein Gespräch wiedergegeben, welches sich zwischen dem Geistesschüler und dem „großen Hüter der Schwelle“ abspielt. In diesem Gespräch geht es um das im Buddhismus sogenannte „Bodhisattva-Gelöbnis“. Welche Quellen Rudolf Steiner hierfür benutzt hat und wie sich dieses Gespräch in späteren Darstellungen in die Begegnung mit dem Christus verwandelt hat, soll in diesem abschließenden Vortrag behandelt werden. Das Seminar kann ohne Voraussetzungen besucht werden.

ANDREAS NEIDER geboren 1958, Studium der Philosophie, Ethnologie, Geschichte und Politologie. 17 Jahre Tätigkeit im Verlag Freies Geistesleben, zunächst als Lektor und dann als Verleger. Seit 2002 Leiter der Kulturagentur „Von Mensch zu Mensch“. Seit 14 Jahren Veranstalter der jährlich stattfindenden Stuttgarter Bildungskongresse. 2015 Mitbegründer der Akanthos-Akademie Stuttgart e.V. Referent für Anthroposophie, Meditation, Medienpädagogik sowie die Kritik der digitalen Transformation. Zahlreiche Veröffentlichungen im Verlag Freies Geistesleben und im Rudolf Steiner Verlag (Dornach/CH).

JOHANNES GREINER geb. 1975, ist Pianist, Eurythmist, Lehrer, Erwachsenenbildner und Lehrerausbildner. Er arbeitet im Vorstand der Anthroposophischen Gesellschaft in der Schweiz und ist Autor vieler Bücher. Seit April 2018 Musikverantwortlicher in der Sektion für redende und musizierende Künste am Goetheanum.

ANMELDUNG Tel. 07157–52 35 77, aneider@gmx.de
KOSTEN Richtsatz 65 €, Förderbeitrag 75 €, ermäßigt 50 €.
Sie entscheiden selbst.
VERANSTALTER Akanthos Akademie e.V.

Details

Datum:
17. Nov
Zeit:
10:00 - 17:30
Veranstaltungsart:
Dozent / Künster:
,

Veranstalter

Akanthos-Akademie
Telefon:
0174 – 664 02 18
E-Mail:
Webseite:
www.akanthos-akademie.de

Veranstaltungsort

Rudolf Steiner Haus Stuttgart | Großer Saal
Zur Uhlandshöhe 10, Stuttgart, 70188 Deutschland
+ Google Karte
Telefon:
+49 (0) 711 – 16431 -14
Webseite:
https://rudolf-steiner-haus-stuttgart.de