Schlagwort-Archiv: Dr. René Madeleyn

15-03-29_Seb_Deckblätter_Veranstaltungen2

Weihnachten im Lebenswerk Rudolf Steiners – ERSTER STUDIENABEND

ERSTER STUDIENABEND
Vom ersten Weihnachtsvortrag bis zur Gründung der Anthroposophischen Gesellschaft 1913
Einleitendes Referat: Dr. René Madeleyn
Plenums-Eurythmie: Patrizio Wörner

Drei Studienabende zum Thema
Am 15.12.1949 hielt Emil Bock im Rudolf Steiner Haus einen grandiosen Vortrag, in dem er einen Entwicklungsgang des Weihnachtserlebens in der Geschichte der Anthroposophischen Bewegung aufzeigte. In drei Abenden wollen wir Leitmotive aus diesem Vortrag aufgreifen, in jeweils einem einleitenden Referat darstellen, im gemeinsamen Gespräch vertiefen und uns in gemeinsamen eurythmischen Übungen darauf einstimmen.

Am zweiten Abend wird noch ein weiterer Aspekt hinzugezogen: 1910 trug Rudolf Steiner in Stuttgart den Zyklus über „Okkulte Geschichte“ (GA 126) vor und hielt eine Reihe von Esoterischen Stunden (GA 266b). Diese „Stuttgarter Weihnachtstagung“ war von zielsetzender Bedeutung für die Arbeit hier und die Gründung der Anthroposophischen Gesellschaft.

15-03-29_Seb_Deckblätter_Veranstaltungen

Friedrich Schiller-Nachmittag Teil I

So. 17. 2. 2019 16.00 Uhr
Rudolf Steiner-Haus, Fichtesaal
Dr. René Madeleyn, Jochen Krüger

REZITATION: Jochen Krüger
EINFÜHRUNG: Dr. René Madeleyn mit Erläuterungen der
Gedichte: «Schillers Gedichte in Beziehung zu Goethe, seinen
Dramen und seiner Philosophie».

JOCHEN KRÜGER, geboren 1940 in Berlin, ist Sprachgestalter, der am Goetheanum in Dornach studierte. Seine Lehrer waren Elya Maria Nevar, Heinrich O. Proskauer, Silvia Baur, Michael Blume, Gertrud Redlich und vor allem Kurt Hendewerk. Anschließend wirkte er einige Jahre an der Novalisbühne von Wilfried Hammacher mit. Er war über Jahrzehnte in der Waldorflehrer-Ausbildung tätig, sowie als Sprecher für die Eurythmie und leitet im Rudolf Steiner-Haus den Sprechchor für Laien, der schon über 50 Mal vor allem bei Feiern mitgewirkt hat. Der Sprechchor, der anlässlich der totalen Sonnenfinsternis 1999 gegründet wurde, um den finsteren Kräften künstlerisch durchlichtete Sprache entgegenzustellen, hatte bis vor Kurzem etwa ein Dutzend Mitglieder. Wegen Wegzug und Krankheit sind es jetzt merklich weniger, so dass er nicht mehr den vollen Chorklang hat, was sehr bedauerlich ist. Daher würde er sich außerordentlich freuen, wenn wieder neue Sprachbegeisterte hinzukämen! Es werden Sprüche von Rudolf Steiner sowie lyrische und epischdramatische Gedichte diverser Dichter gearbeitet.

Jochen Krüger gestaltet außerdem des Öfteren mit einer kleinen Gruppe ehemaliger Pädagogikstudenten des Berufsbegleitenden Seminars für Waldorfpädagogik – heute Emil Molt-Seminar – seit vielen Jahren Rezitationsprogramme wie dieses am 31. März 2019.

INFOS & ANMELDUNG www.rudolfsteinerhaus.org,
info@rudolfsteinerhaus.org, Tel: 0711 – 16 43 114
KOSTEN Eintritt frei, Spenden erbeten
ADRESSE Rudolf Steiner-Haus Stuttgart
VERANSTALTER Anthroposophische Gesellschaft Stuttgart

15-03-29_Seb_Deckblätter_Veranstaltungen2

Alexander von Bernus

Alexander von Bernus wollte mit der Gründung des Kunsthauses «Das Reich» und der gleichnamigen Zeitschrift in München zur Zeit des ersten Weltkrieges eine Brücke zwischen Kunst und Anthroposophie bauen. Später stellte er in Stuttgart in der Ameisenbergstraße alchimistische Medikamente her. Seine Tochter Ulla von Bernus besuchte die Waldorfschule in Stuttgart und wurde später eine der bekanntesten Schwarzmagierinnen. Rudolf Steiner bot er ein Grundstück bei Heidelberg für den Bau des Goetheanums an und fühlte sich in der Nachfolge Goethes, mit dem er verwandt war.

RENÉ MADELEYN, geboren 1951, Studium der Medizin in Tübingen, der Anthroposophie am Priesterseminar der Christengemeinschaft und in Dornach. Klinische Ausbildung in Herdecke und von 1991 – 2016 leitende Tätigkeit als Kinderarzt an der Filderklinik. Zur Zeit Herausgabe des Briefwechsels zwischen Rilke und der Goetheanum- Schauspielerin Elya Nevar.

INFOS & ANMELDUNG www.rudolfsteinerhaus.org,
info@rudolfsteinerhaus.org, Tel: 0711 – 16 43 114
KOSTEN Eintritt frei, Spenden erbeten
ADRESSE Rudolf Steiner-Haus Stuttgart,
Zur Uhlandshöhe 10, 70188 Stuttgart
VERANSTALTER Anthroposophische Gesellschaft Stuttgart

15-03-29_Seb_Deckblätter_Veranstaltungen2

›Hier wird ein Mensch gemacht‹

Kulturgeschichte und Zukunft der Zeugung

Gedanken zum 40. Geburtstag des ersten Retortenbabys – Künstliche Zeugung – Tiefkühlung von Embryonen – Leihmutterschaft und vieles mehr.

Dr. René Madeleyn, geboren 1951, Studium der Medizin in Tübingen, der Anthroposophie am Priesterseminar der Christengemeinschaft und in Dornach. Klinische Ausbildung in Herdecke und von 1991- 2016 leitende Tätigkeit als Kinderarzt an der Filderklinik. Zur Zeit Herausgabe des Briefwechsels zwischen Rilke und der Goetheanum-Schauspielerin Elya Nevar.

Eintritt 12 €, Richtsatz für Mitglieder 6 €

Veranst. Anthroposophische Gesellschaft Stuttgart

15-03-29_Seb_Deckblätter_Veranstaltungen2

Gesprächsabend

Liebe Freunde und Mitglieder der Anthroposophischen Gesellschaft in Stuttgart!

Bei unserer Jahresversammlung im Mai diesen Jahres, zeigte sich, daß ein größerer Gesprächsbedarf über die Gestaltung und Finanzierung des Mittwochabends bei vielen Anwesenden vorhanden ist.

Wir hatten ja ein Stimmungsbild am Ende des Abends erlangt, welches zeigte, daß unter den Möglichkeiten, 1. nur Vorträge, 2. nur Studienarbeit und 3. eine rhythmische Abwechslung von eins und zwei, die letztere eine große Zustimmung gefunden hat. Trotzdem blieb die Frage der Finanzierung von Vortragsabenden noch weitestgehend unbesprochen und das Bedürfnis mündig in die Entscheidungen einbezogen zu werden, wurde ausgesprochen.

Da wir uns schon vor zwei Jahren in schöner Weise die notwendige Balance zwischen ›Geist und Materie‹ zu Bewusstsein gebracht haben, wollen wir Sie anknüpfend einladen, sowohl inhaltlich als auch finanziell die weitere Entwicklung des Mittwochabends miteinander zu besprechen.

Außerdem wird das Kuratorium von den Veränderungen im Initiativkreis berichten.

Wir laden Sie herzlich zu diesem Abend ein!

Der Initiativkreis Alexandra Handwerk, Marco Bindelli
Moderation Dr. René Madeleyn

Eintritt frei
Veranst. Anthroposophische Gesellschaft Stuttgart