Schlagwort-Archiv: Dr. Michaela Glöckler

15-03-29_Seb_Deckblätter_Veranstaltungen2

Sterben und außerkörperliches Weiterleben bis zur Wiedergeburt

Das Phänomen der außerkörperlichen Erfahrung (out of body  experience) ist aus Wissenschaft und Alltagsleben inzwischen  gutbekannt, auch wenn man sich schwer tut, es zu verstehen.  Mit Hilfe der anthroposophischen Menschenkunde lässt sich  dieses Phänomen jedoch nicht nur genau erläutern, sondern  auch aufzeigen, welche Bedeutung es für jeden Menschen  durch seine Biographie hindurch hat, auch wenn man sich  nicht bewusst ist, außerkörperlichen Erfahrungen zu haben.  Besonders hilfreich ist das Verständnis der außerkörperlichen  Erfahrung aber für ein Begreifen des außerkörperlichen Lebens  zwischen Tod und neuer Geburt.

MICHAELA GLÖCKLER Kinderärztin, 1988–2016 Leitung der Medizinischen Sektion am Goetheanum.  Mitbegründerin der Europäischen  Allianz von Initiativen angewandter  Anthroposophie www.eliant.eu. Internationale  Vortrags- und Seminartätigkeit.

PUBLIKATIONEN Was ist Anthroposophische  Medizin? Macht in der zwischenmenschlichen  Beziehung, Begabung und Behinderung,  Gesundheit und Schule, Co-Autorin Kindersprechstunde u.a.

KONTAKT ags@rudolfsteinerhaus.org, Tel. 0711–164 31 14
KOSTEN Eintritt frei, Spenden erbeten
VERANSTALTER Anthroposophische Gesellschaft Stuttgart

DigitaleZukunft

Digitale Zukunft?

WOCHENENDTAGUNG MIT:
DR. MICHAELA GLÖCKLER Dornach (CH)
JOHANNES GREINER Aesch (CH)
PETER HENSINGER diagnose: funk, Stuttgart
RALF LANKAU Hochschule Offenburg
ANDREAS NEIDER Stuttgart
ELSE-KLINK-ENSEMBLE Eurythmeum Stuttgart

Neben inhaltlichen Beiträgen zur Digitalisierung der Bildung, zur 5G-Mobilfunktechnik, zum automatisierten Fahren und zu den Gefahren einer „smarten Diktatur“ wird in Gesprächsgruppen und im Planum genügend Raum gegeben, sich kritisch mit dem Thema auseinanderzusetzen. Das Else-Klink-Ensemble wird sich in einer eurythmischen Darbietung humoristisch mit der Digitalisierung auseinandersetzen

Programm
FREITAG, 11.10.2019, GROSSER SAAL
19.30 – 20.30 Uhr
Andreas Neider: Digitalisierung, die totale Verfügbarkeit der Welt und deren Folgen
20.30 – 21.00 Uhr:
Else-Klink-Ensemble / Eurythmeum Stuttgart: Humoresken zum Thema der Digitalisierung

SAMSTAG, 12.10.2019, CAFETERIA
9.30 – 10.15 Uhr
Peter Hensinger: Was bedeutet 5G? Welche Risiken und Nebenwirkungen sind möglich? Wie können wir uns dagegen wehren?
10.15 – 11.00 Uhr
Johannes Greiner: Welche Auswirkungen hat die Digitalisierung auf unser Seelenleben, und wie können wir dem entgegenwirken?
11.30 – 13.00 Uhr
Gesprächsgruppen der Dozenten zum jeweiligen Thema ihres Vortrages
14.30 – 15.15 Uhr
Ralf Lankau: Warum es keine digitale Bildung geben kann.
15.15 – 16.00 Uhr
Michaela Glöckler: Welche Bildung brauchen Kinder und Jugendliche im Zeitalter der Digitalisierung?
16.30 – 18.00 Uhr
Abschlussplenum: Diskussion der Dozenten untereinander und anschließend mit dem Publikum

ANMELDUNG mit Überweisung und ausführlichem Programm
unter www.tagung-digitale-zukunft.de.

Weitere Auskünfte unter Tel. 07157–52 35 77 oder aneider@gmx.de
HINWEIS Die Tagung kann nur als Ganze besucht werden,
keine Einzelveranstaltungen möglich.
TEILNAHMEBEITRAG Richtsatz 95 €, Förderbeitrag 115 €, ermäßigt 80 €. Sie entscheiden selbst.
VERANSTALTER Akanthos Akademie e.V.

Menschenwürde verstehen und realisieren

Menschenwürde verstehen und realisieren

Seminar mit Michaela Glöckler

Obwohl die Unantastbarkeit menschlicher Würde in den meisten Verfassungen verankert ist, zeigt nicht nur jedes Nachrichten hören und fast jeder Blick ins Internet, wie viel zu ihrer Realisierung noch fehlt. Menschenwürde zu verstehen, konkrete Methoden zu entwickeln, wie sie bewusst gemacht werden kann ist eine der dringlichsten Aufgaben der Gegenwart und näheren Zukunft. Diese globale Kulturaufgabe besser zu verstehen und eigene Möglichkeiten zu ihrer Verwirklichung in die Hand zu bekommen, ist Anliegen des Seminars.

Dr. Michaela Glöckler, geb. 1946, Studium der Geschichte, Germanistik und Medizin. Selbststudium in Anthroposophie. Kinder- und Waldorfschulärztliche Praxis. 1988 bis 2016 Leitung der Medizinischen Sektion am Goetheanum, Vortragstätigkeit im In- und Ausland. Mitinitiantin der Alliance for Childhood. Zahlreiche Publikationen.

Anmeldung Nina Elfert | Tel 0711 / 164 31 14
info@rudolfsteiner.haus | www.rudolfsteiner.haus
Förderer 120 €, Normalpreis 70 €, erm. 50 €, Stud. 30 €
Kinderbetreuung auf Anfrage | Veranst. R. St.Haus