Schlagwort-Archiv: ANDREA KLAPPROTH

15-03-29_Seb_Deckblätter_Veranstaltungen2

„Die Liebe, die im Ich das Du empfangen“

Die Stuttgarter Dichterin Erika Beltle (1921-2013) hat ganz in der Liebe zum Wort gelebt. Mit ihrem Mann und anderen Helfern zusammen ermöglichte sie auf eine Bitte Else Klinks hin, dass das Eurythmeum eine Stätte in Stuttgart fand und seine Produktionen in der ganzen Welt zeigen konnte. Ihrer Feder entsprangen Romane, Erzählungen, Gedichte, Rätsel und Aufsätze zur Ästhetik, in denen sie sich mit der Kunstauffassung Rudolf Steiners auseinandersetzte. Das dichterische Wort sollte nicht nur seiner Bedeutung, sondern auch seinem Laut, seinem Klang, seinem Rhythmus nach aufgenommen werden. In diesem biographischen Portrait, das auf dem Bericht ihrer Schweizer Freundin Ursula Piffaretti fusst, werden einige der Beltleschen Gedichte auch eurythmisch zu sehen sein.

SOPHIEN-ENSEMBLE Das Schweizer Sophien-Ensemble widmet sich schwerpunktmässig den Biographien von Menschen, die sich ihrem Schicksal gestellt haben und daran geistig gereift sind. In den Aufführungen kommen immer Sprache und Bewegung sowie nach Bedarf auch Musik und Bild in ein künstlerisches Zusammenspiel.
Sprache: Andrea Klapproth
Eurythmie: Sibylle Burg

TEILNAHME Bitte beachten Sie die Hinweise hier
KONTAKT ags@rudolfsteinerhaus.org, Tel. 0711–164 31 14
KOSTEN Eintritt frei, Spenden erbeten
VERANSTALTER Anthroposophische Gesellschaft Stuttgart

Kunstfälltaus

ENFÄLLT- Beethoven in Ton und Wort

Die Veranstaltung muß aufgrund der Corona-Bestimmungen leider entfallen!

Mit dem Lebensportrait durch das Zürcher Ensemble Syrinx (Marlies Nussbaum, Andrea Klapproth, Antipe da Stella) werfen wir einen Blick auf das innere und äussere Leben des Meisters und hören Ausschnitte aus seinem musikalischen Werk.

ANDREA KLAPPROTH (Sprache) Studium der Germanistik und Theaterwissenschaften, Schauspielerin und Regisseurin. Ausbildung in Sprachgestaltung und Therapeutischer Sprachgestaltung dazu.

ANTIPE DA STELLA (Quer_öte) Mitglied verschiedener Kammermusik- und Orchesterformationen. Sie studierte klassische Queflöte an den Konservatorien Zürich und Bern.

MARLIES NUSSBAUM (Klavier) studierte an den Konservatorien Basel und Paris und erwarb das Lehr-, sowie das Konzertdiplom. Heute tritt sie vor allem an Klavierabenden, als Liedbegleiterin und in verschiedenen Kammermusikbesetzungen auf.

Die Veranstaltung beginnt bereits um 18.00 Uhr!

Beethoven in Ton und Wort

TEILNAHME Bitte beachten Sie die Hinweise hier
KONTAKT ags@rudolfsteinerhaus.org, Tel. 0711–164 31 14
KOSTEN Eintritt frei, Spenden erbeten
VERANSTALTER Anthroposophische Gesellschaft Stuttgart