Freie Hochschule für Geisteswissenschaft

Veranstaltungen und Arbeitskreise
für die Mitglieder der Freien Hochschule für Geisteswissenschaft

Fortlaufende Klassenstunden
Die Teilnahme ist an die Mitgliedschaft in der Freien Hochschule gebunden.

Sehr verehrte liebe Mitglieder,

wie sich in vielfachen Äußerungen zur gegenwärtigen Krise zeigt, ist es neben den eingreifenden Veränderungen der persönlichen Lebensumstände, neben den Einschränkungen der Produktions- und Erwerbsverhältnisse der Verlust an Begegnungsmöglichkeiten im sozialen und kulturellen Raum, der das Leben der Menschen am stärksten beeinträchtigt.
Diese Erfahrung übergreift alle Altersgruppen und verursacht leibliche Schäden, seelisches Leid und geistige Entbehrungen.
Dankbar möchten wir daher sich eröffnende Freiräume ergreifen und im möglichen Umfang die Pflege des anthroposophischen Lebens im Rudolf Steiner Haus wieder aufgreifen.
Aufgrund der Bestimmungen im Versammlungswesen, kann der Beginn mit den Klassen-stunden der Freien Hochschule für Geisteswissenschaft unternommen und die für das erste Tertial vorgesehene Arbeitsfolge verwirklicht werden.
Gehalten werden die Stunden im großen Saal. Dabei sind bestimmte Maßnahmen des Infektionsschutzes zu beachten und einzuhalten.

Dazu gehören eine maximale Teilnehmerzahl von 50 Personen, der Eintrag in ausliegende Teilnehmerlisten, die Einhaltung eines Mindestabstandes von 1,5 Metern und eine Gelegenheit zur Handdesinfektion. Mit dem Erreichen der maximalen Teilnehmerzahl werden die Türen geschlossen. Um mögliche Staus beim Betreten des Hauses zu vermeiden, wird der Zugang jeweils 30 Minuten vor Veranstaltungsbeginn geöffnet sein.
Der Zugang erfolgt von der Hofseite, der Ausgang durch den unteren Eingang zur Straße. Der Eintritt in den Saal erfolgt durch die rechte, das Verlassen des Saales durch die linke Tür.  Die Bestuhlung wird im Saal so eingerichtet, dass der geforderte Mindestabstand gewährleistet ist. Die Ausführungs-Verordnung des Kultusministeriums empfiehlt zudem das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung.

Die jeweils tätigen Lektoren sind dankbar für Hilfen bei den beschriebenen Maßnahmen wie z.B. der Orientierung im Raum und Hinweisen auf die besonderen Verhältnisse.
Mit Rücksicht auf die gegebenen Umstände ergeben sich die folgenden Termine. Sie können gegebenenfalls an Veränderungen der behördlichen Regelungen angepasst werden. Darüber würde kurzfristig informiert werden.

Fr. 29.05.20    20 Uhr   3. STUNDE IN FREIER GESTALTUNG
So. 31.05.20   17 Uhr   3. STUNDE GELESEN

Fr. 05.06.20    20 Uhr   4. STUNDE IN FREIER GESTALTUNG
So. 07.06.20   17 Uhr   4. STUNDE GELESEN

Fr. 03.07.20    20 Uhr   5. STUNDE IN FREIER GESTALTUNG
So. 05.07.20   17 Uhr   5. STUNDE GELESEN

August, September: Ferien

Fr. 02.10.20   20 Uhr   6. STUNDE IN FREIER GESTALTUNG
So. 04.10.20   17 Uhr   6. STUNDE GELESEN

Fr. 30.10.20   20 Uhr   7. STUNDE IN FREIER GESTALTUNG
So. 01.11.20   17 Uhr   7. STUNDE GELESEN

Die Freude über den möglich gewordenen Beginn ist mit dem Bewusstsein verbunden, die allgemeine anthroposophische Arbeit noch nicht fortsetzen zu können.
Daher werden wir uns bei den Verwaltungsbehörden weiter um die Möglichkeit zur Veranstaltung von Kursen und Seminaren im Rahmen des Rudolf Steiner Hauses bemühen.

Für das dritte Tertial hoffen wir zuversichtlich auf die Realisierung größerer Veranstaltungen.


geänderter Termin: 13./14. November 2020
Arbeitswochenende für Hochschulmitglieder
Das für 3./4. April 2020 geplante Arbeitswochenende für Hochschulmitglieder findet am 13./14. November 2020 statt.

THEMA WIRD NOCH BEKANNTGEGEBEN

MITWIRKENDE Sylvia Bardt, Dr. Ulf Großhans, Alexandra Handwerk, Elisabeth von Kügelgen, Margareta Leber, Hartwig Schiller


Verantwortlich für die Arbeit der Freien Hochschule für Geisteswissenschaft:
Sylvia Bardt, Dr. Ulf Großhans, Alexandra Handwerk, Dr. Armin Husemann, Elisabeth von Kügelgen, Margareta Leber, Jean-Claude Lin, Dr. Guido Ostermai und Hartwig Schiller.

KONTAKT Jean-Claude Lin | Tel 0711 / 810 64 20


Arbeitskreis für Hochschulmitglieder

Dieser Arbeitskreis versteht sich als kollegial arbeitende Gruppe. Er ist einstmals hervorgegangen aus der Arbeit der Sektion für das Geistesstreben der Jugend. Wir nähern uns den Situationen der Klassenstunden durch eurythmisches Üben und durch das gemeinsame Studium von Darstellungen aus dem Werk Rudolf Steiners aus dem Gesamtwerk. Unsere Treffen finden monatlich, nach Absprache, sonntags von 10.00 bis 12.30 Uhr statt.

Neue Teilnehmerinnen und Teilnehmer sind herzlich willkommen

Für die Initiative:
Rosmarie Felber (Eurythmie) | Tel 0711 / 260523
Johannes C. Männel | 0711 / 24 09 02
E-Mail: johannes.maennel@yahoo.de