AKANTHOS-Akademie

Die Mitglieder der AKANTHOS-Akademie wollen durch vertieftes Studium zur Entfaltung und Anerkennung der Anthroposophie als einer Wissenschaft des Geistigen beitragen. Sie streben an, ihre Forschungsergebnisse in Publikationen darzustellen und in einen dialogischen Kontext mit anderen Anschauungen sowie mit dem Selbstverständnis und den Ergebnissen anderer Wissenschaften zu bringen. Zu diesem Zweck organisiert die Akademie Kolloquien, Seminare und Tagungen. Die Akademie erforscht außerdem die Methoden anthroposophischer Meditation und entwickelt Angebote für praktische Schulungs-, Studien- und Meditationskurse.

Die AKANTHOS-Akademie hat ihren Sitz im Rudolf Steiner-Haus Stuttgart.

Die Mitglieder sind: Corinna Gleide, Prof. Dr. Christoph Hueck, Andreas Neider, Lorenzo Ravagli, Martina Maria Sam, Dorian Schmidt und Dr. Valentin Wember.

Kontakt: Andreas Neider, Tel. 0711 248 50 97 oder
Christoph Hueck, Tel. 0174 – 664 02 18
www.akanthos-akademie.de
E-Mail: c.hueck@yahoo.de

Regelmäßiges Kolloquium der AKANTHOS-Akademie zu aktuellen Forschungsfragen

Einmal im Monat veranstaltet die AKANTHOS Akademie ein Kolloquium zu anthroposophischen Forschungsthemen. Eingeladene Redner werden eine Stunde lang über eine aktuelle Forschungsfrage referieren. Eine weitere Stunde steht für Fragen, Diskussion und gemeinsames Gespräch zum Thema zur Verfügung.

Das Kolloquium soll sowohl Einblicke in aktuelle anthroposophische Forschungen geben als auch den Forschungsprozess verdeutlichen und befruchten. Die öffentliche Veranstaltung richtet sich an alle Interessierten, insbesondere auch an Studierende des CampusA. Für Studierende besteht nach Anmeldung auch die Möglichkeit, aus ihrer eigenen Forschung zu referieren.

Zu den Veranstaltungen der AKANTHOS-Akademie